MULTIMINERAL COMPLEX

Nahrungsergänzungsmittel mit Mineralstoffen und Aminosäuren

Art.-Nr.: de10017

Im Multimineral Complex wurden die Elemente Calcium, Magnesium, Zink, Mangan, Kalium, Selen, Chrom, Mangan, L-Methionin, L-Glutamin, Vitamin D und Silicium im physiologischen Gleichgewicht zueinander kombiniert. aunity Multimineral ist angereichert mit Anionen und enthält keine künstlichen Geschmackstoffe, Farbstoffe oder zugesetzte Konservierungsmittel.

Es kommt nicht nur auf die absolute Menge im Blut an, sondern auch auf das Gleichgewicht der Mineralien zueinander. Gibt man hochdosierte Monopräparate über längere Zeit, verdrängt man damit andere Mineralien. Durch die dem Blut entsprechende Mengenrelation der Mineralien des Multimineral-Complex kann man diese auch langfristig ohne Nebenwirkungen einnehmen.
MadeinGermany_250.jpg

Verfügbarkeit:

40,00 €
Menge:

Verzehrempfehlung: Täglich 3 Kapseln unzerkaut mit ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen.
Inhalt: 90 Kapseln | Nennfüllmenge: 91,8 g
Verkehrsbezeichnung: Nahrungsergänzungsmittel mit Mineralstoffen und Aminosäuren
Lagerung: Kühl, trocken und dunkel lagern. | Haltbarkeit: siehe Bodendruck

 

Zutaten: Calciumcarbonat, Überzugsmittel: Hydroxypropylmethylcellulose (pflanzliche Kapselhülle), Kaliumchlorid, Calciumsalze der Orthophosphorsäure, Magnesiumcarbonat, Calciumsalze der Citronensäure, Magnesiumoxid, Magnesiumsalze der Citronensäure, Maisstärke, L-Glutamin, L-Methionin, Eisensulfat, Zinkgluconat, Kupfergluconat, Cholecalciferol, Trennmittel: Siliciumdioxid, Mangangluconat, Natriumselenit, Chrom(III)-chlorid.

Wirkstoffe

Pro 1 Kapsel

pro 3 Kapseln (Tagesdosis)

%NRV*

Calcium

164,7 mg

494,1 mg

61,8 %

Kalium

52 mg 156 mg 7,8 %

Magnesium

67,5 mg

202,5 mg

54 %

L-Glutamin

30 mg 90 mg **

L-Methionin

20 mg 60 mg **

Eisen

4,7 mg 14,1 mg 100,8%

Zink

1,2 mg

3,6 mg

36%

Kupfer

504 μg

1,5 mg

151,2%

Vitamin D

5 μg

15 μg

300%

Mangan

0,06 mg

0,18 mg

9%

Selen

1,2 µg

3,6 µg

6,6%

Chrom

13,4 μg

40,2 μg

100,5%

*Prozent der empfohlenen täglichen Verzehrmenge laut Verordnung (EU) Nr. 1169/2011
**Keine Empfehlung vorhanden

Welche Mineralstoffe und Spurenelemente sind im Multimineral Complex enthalten? Es wurden die Elemente Calcium, Magnesium, Zink, Mangan, Kalium, Selen, L-Methionin, L-Glutamin, Viramin D3 und Silicium im physiologischen Gleichgewicht zueinander kombiniert.

Warum sollen die Mineralstoffe und Spurenelemente im physiologischen Gleichgewicht zueinander eingenommen werden? Es kommt nicht nur auf die absolute Menge im Blut an, sondern auch auf das Gleichgewicht der Mineralien zueinander. Gibt man hochdosierte Monopräparate über längere Zeit, verdrängt man damit andere Mineralien. Durch die dem Blut entsprechende Mengenrelation der Mineralien des Multimineral-Complex kann man diese auch langfristig ohne Nebenwirkungen einnehmen.

  • Enthält Vitamin D, das die normale Absorption von Kalzium unterstützt
  • gut für die normale Muskelfunktion und Funktionsfähigkeit des Nervensystems (Weiterleitung von Impulsen zu Nerven- und Muskelzellen)
  • gut für einem normalen Energiestoffwechsel und für die Blutgerinnung
  • gut für den Aufbau von Knochen und Zähnen
  • gut für die Abwehrkräfte und eine rasche Wundheilung
  • zum Schutz der Körperzellen
  • für einen gesunden Schlaf
  • gut für den Abbau von Schadstoffe im Körper
  • gut für den Proteinstoffwechsel
  • gut für die Regelung des Wasserhaushaltes
  • gut für den Säure-Basen-Haushalt
  • gut für ein gesundes Herz-Kreislaufsystem
  • gut für Sexualfunktionen, die Zeugungsfähigkeit und die Prostata
  • gut für den Fett- und Kohlenhydratstoffwechsel
  • gut für die Entgiftung des Körpers
  • gut für die Kollagenbildung und die Elastizität des Gewebes
  • für ein gutes Gedächtnis und Konzentration
  • gut für die Bauchspeicheldrüse
  • gut für die Zellatmung
  • gut für Frauen in den Wechseljahren
  • zur Stärkt das Immunsystem

L-Methionin
Die schwefelhaltige α-Aminosäure L-Methionin ist für den menschlichen Körper essentiell und muss daher stets in ausreichender Menge aufgenommen werden. Zu ihren Hauptaufgaben zählen der Aufbau verschiedener Eiweißmoleküle und die Synthese der ebenfalls schwefelhaltigen Aminosäure L-Cystein.

Methionin ist die Vorstufe von Cystein und Taurin und für deren Synthese essentiell. Des Weiteren besitzt diese Aminosäure antioxidative Eigenschaften und kann den Körper daher vor toxischen Substanzen und freien Radikalen schützen. Dazu geht sie eine Reaktion mit den schädlichen Stoffen ein und verhindert auf diesem Wege, dass andere Substanzen oder Zellen zerstört werden.

Methionin ist an der Synthese zahlreicher Substanzen beteiligt und führt somit zu einer Aufrechterhaltung der körperlichen und psychischen Gesundheit, weshalb es als lebensnotwendiger Vitalstoff angesehen werden kann. Des Weiteren beeinflusst es viele physiologische Vorgänge und kann daher auch in der Prophylaxe und Therapie bestimmter Erkrankungen eingesetzt werden.

L-Glutamin ist eine für den Menschen nicht essentielle Aminosäure und fungiert im Stoffwechsel als universeller NH2-Donator. Unter den im Blutplasma frei vorliegenden Aminosäuren stellt Glutamin mit rund 20 % den Hauptanteil und liegt ansonsten peptidisch gebunden vor. 

L-Glutamin ist zwar nicht essentiell, da es vom Körper gebildet werden kann, muss jedoch trotzdem ausreichend aus der Nahrung oder über Nahrungsergänzungsmittel aufgenommen werden, da ansonsten schwere Komplikationen drohen. Es wird unter anderem als Energiesubstrat für alle möglichen Zellen verwendet und beeinflusst außerdem den Säure-Base-Haushalt des Körpers. Aufgrund seiner zahlreichen positiven Eigenschaften wird Glutamin mittlerweile auch gegen bestimmte Krankheiten wie Krebs oder Morbus Crohn eingesetzt, da es deren Beschwerden lindern bzw. zu einer schnelleren Genesung führen kann. Auch im Bereich von Leistungssport und des Krafttrainings findet häufig eine Supplementierung mit Glutamin statt, da es den Muskelaufbau fördert und gleichzeitig den Abbau von Muskelmasse verhindert.

Ein Hinweis zu Ihrer Gesundheit: Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrsmenge darf nicht überschritten werden. Nahrungsergänzungsmittel dienen nicht als Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung. Außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern lagern.

 

Am häufigsten gekauften Produkte
17.03.2016